Kontrabass

Mit dem Spielen des Kontrabasses kann man bereits im Grundschulalter beginnen. Es gibt mittlerweile brauchbare, leicht bespielbare und gut eingerichtete Instrumente in allen üblichen kleinen Größen (1/16, 1/8, 1/4, 1/2). Das Spiel auf einem 1/8-Bass empfehle ich für Kindern ab 6 Jahren, auf einem 1/4-Bass ab 9 Jahren und auf einem 1/2-Bass in der Regel ab 13 Jahren. Ist der Schüler mehr oder weniger ausgewachsen, wird auf der „normalen“ ¾-Größe gespielt. Das Kind sollte von kräftiger Statur sein, sauber singen können, tiefe Töne gern haben und Geduld mitbringen.

Der Unterricht findet schülerbezogen statt, das heißt, die Auswahl der Spielstücke erfolgt nach seinen Interessen. Da der Kontrabass in vielen musikalischen Richtungen zu Hause ist, gibt es eine weitreichende Palette an Stilistiken, die Eingang in den Unterricht finden können So sei die Klassik, Jazz, Tango, Rock´a´billy, Latin und verschiedene andere ethnische Stilrichtungen erwähnt.

Ich lege großen Wert auf die Ausbildung solider spieltechnischer Grundlagen, damit der Schüler den an ihn gestellten musikalischen Anforderungen gewachsen ist.

Eltern sollten in Betracht ziehen, dass der logistische Aufwand beim Kontrabass größer als bei den anderen Streichinstrumenten ist.

Einen Kontrabass kann man ausleihen. Es gibt jedoch bundesweit agierende Verleihfirmen, von denen ein Schülerinstrument bei gutem Service bezogen werden kann. Bei manchen Leihgebern fällt neben der Gebühr auch der Abschluss einer Instrumentenversicherung an.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz