E-Bass

Der E-Bass ist in der Tanz-, Rock-, Pop-, Soul-, Funk-, Metal- und Jazzmusik, in der Folklore, sowie in vielen ethnischen Musikstilen das Bassinstrument und somit Bestandteil der Rhythmusgruppe.

Dementsprechend liegt der Schwerpunkt der musikalischen Ausbildung an diesem Instrument neben der spieltechnischen Beherrschung auf dem Erlernen der Eigenheiten der vom Schüler bevorzugten Stilistiken. Es wird ein sicheres, grooviges und rhythmisches Spiel mit soliden Kenntnissen der Harmonielehre angestrebt, um selbständig Basslinien improvisieren zu können. Auch das eigentliche Solospiel, das Erfinden von Melodien über Akkordfolgen, soll eine Berücksichtigung finden.

Der Unterricht kann in der Regel mit 12 Jahren begonnen werden. Sollte schon eher Interesse am E-Bass bestehen, so gibt es wegen der kleineren Greifhand die Möglichkeit, kürzer mensurierte Instrumente, sogenannte „short-scale“-Bässe (Mensur 76 cm), zu benutzen.

Der E-Bass ist vom Wesen her ein Ensembleinstrument und ich empfehle, sobald es die spieltechnischen Fähigkeiten zulassen, in einer Musikgruppe, einer Band oder einem Ensemble zu spielen. Im Rahmen der Musik-Etage gibt es da auch verschiedene Möglichkeiten.

Zu beachten ist, dass zu einer vollständigen Ausrüstung eines Bassisten, neben dem eigentlichen Instrument, auch ein Kabel, ein Verstärker (meistens ein Combo, d.h. Verstärker und Lautsprecher in einem Gerät), ein elektronisches Stimmgerät, ein Metronom, ein oder zwei Lehrwerke, ein Aufgabenheft und gegebenenfalls Plektren gehören.

Sollte das Equipment erst noch beschafft werden müssen, so berate ich gern unterstützend.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz